Projektbeschreibung

Burberry

Client

Burberry Holdings GmbH, Wien

Briefing

Realisierung des Burberry Konzepts in einem denkmalgeschützten Gebäude am Kohlmarkt mit Fassaden-Gestaltung – drei Geschosse mit einer Gesamtfläche von 366 m².

Concept

Um eine bessere Erschließung innerhalb der Verkaufsräumlichkeiten zu sichern, wurde der ursprünglich historische Urzustand des Gebäudes wieder hergestellt. Die nachträglich, nach der Errichtung des Gebäudes um 1909, eingezogenen Decken im Lichthof im ersten und zweiten Obergeschoss wurden dabei zunächst schrittweise abgetragen, im Anschluss konnte an dieser Stelle der Einbau eines internen Stiegenhauses mit einem darüber befindlichen Glasdach erfolgen. Unterhalb dieses Glasdachs ist als zentraler Blickfang ein Lichtelement in Fiberoptik angebracht, an welchem Dekorationselemente befestigt werden können. Die denkmalgeschützten Fassade mit Schmiedeeisendekor kommt unter Wiederherstellung der ursprünglichen Bronzierung wieder voll zur Geltung.

Eine Restaurierung der Fensterrahmen im ersten Obergeschoss wurde ebenfalls vorgenommen. Die hochwertige Möblierung mit detailbetontem Einsatz von Echtholzfurnieren setzt das Burberry-Konzept perfekt in Szene.